Service: 07022. 406. 406

Mit Energie Landschaften aufblühen lassen

Tarifrechner

Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl ein.
Max 10.000 kWh Vertragsangebot gültig bis max. 10.000 kWh/Jahr

Bienenstrom ist der Ökostrom, der Lebensräume für Pflanzen und Insekten schafft

… und ist damit unsere Antwort auf das gravierende Problem des Insektensterbens in Deutschland. Wenn Sie zu Bienenstrom wechseln, erhalten Sie nicht nur 100% Ökostrom: Ihr Blühhilfe-Beitrag von 1 Cent pro kWh verbrauchten Stroms wird zur Finanzierung des Aufbaus und der Pflege von Blühflächen genutzt. Bei einem 3-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 3.600 kWh entspricht das einer Fläche von ca. 500 m², die Sie über die Flächen unserer Blühpaten-Landwirte in Lebensraum für Pflanzen und Insekten verwandeln.

Artenvielfalt braucht starke Partner

Hinter Bienenstrom stehen zwei erfahrene Akteure: Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist seit 2009 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgezeichnet, um Kultur- und Naturlandschaften langfristig zu erhalten und zu schützen.Die Stadtwerke Nürtingen GmbH bringt ihre jahrelange Erfahrung im Vertrieb von Ökostromprodukten und ihr Engagement im Bereich regionaler Verantwortung ein. Gemeinsam geben wir eine starke Antwort auf das gravierende Problem des Insektensterbens in Deutschland.

Ihr Tarif in Ort

Ihr Ort
Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl ein.
Kosten bei einem Jahresverbrauch von
Vertragsangebot gültig bis max. 10.000 kWh/Jahr

Ihr Bienenstrom Tarif

im Monat

  • im 1. Jahr

    Ihr Blühhilfe-Beitrag / Jahr 4000
  • Arbeitspreis pro kWh

  • Grundpreis im Jahr

Strommix

Alle Angaben in Prozent, Stand 2016.

  • Bienenstrom

  • Gesamtstromlieferung
    Stadtwerke Nürtingen GmbH

  • Verbleibender Energieträgermix
    Stadtwerke Nürtingen GmbH

  • Gesamtstromerzeugung Deutschland
    (Quelle: BDEW)

Bienenstrom:
Radioaktiver Abfall: 0,0000 g/kWh
CO₂ -Emissionen: 0 g/kWh
Gesamtstromlieferung Stadtwerke Nürtingen GmbH:
Radioaktiver Abfall: 0,0003 g/kWh
CO₂ -Emissionen: 191 g/kWh
Verbleibender Energieträgermix Stadtwerke Nürtingen GmbH:
Radioaktiver Abfall: 0,0004 g/kWh
CO₂ -Emissionen: 199 g/kWh
Gesamtstromerzeugung Deutschland:
Radioaktiver Abfall: 0,0004 g/kWh
CO₂ -Emissionen: 471 g/kWh

  • erneuerbare Energien (EEG-gefördert)
  • Erdgas
  • Kernenergie
  • sonstige erneuerbare Energien
  • sonstige fossile Träger
  • Kohle

Tarifinfo


Mit Energie Landschaften aufblühen lassen. Bienenstrom besteht zu 100% aus Ökostrom, mit dem Sie die Artenvielfalt in unserer Region unterstützen und aktiv gegen das gravierende Insektensterben in Deutschland eintreten

Ihre Vorteile im Überblick

  • 100% Ökostrom
  • zu 100% aus regenerativen Energien
  • natürlich ohne CO₂
  • aktiver Schutz natürlicher Ressourcen
  • fördert den Neubau von Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien
  • persönlicher Service
  • eingeschränkte Preisgarantie*
  • wird in der Qualität „RenewablePLUS“ geliefert
  • zertifiziert vom TÜV Rheinland
  • ist 100 % klimaneutral (inkl. Vorketten)
  • Blühhilfe-Beitrag von 1 Cent pro kWh finanziert Aufbau und Pflege von Blühflächen
  • Blühflächen schaffen nachhaltige Lebensräume für Wildtiere und Insekten
  • Sie setzen ein Zeichen für Artenvielfalt und gegen das gravierende Bienen- und Insektensterben in Deutschland

* Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Der Vertrag kann von jeder Partei mit einer Frist von sechs Wochen frühestens zum Ablauf des 31.12.2019 gekündigt werden; danach beträgt die Kündigungsfrist für beide Parteien sechs Wochen zum jeweiligen Monatsende. Die Kündigung bedarf der Textform. Besondere Kündigungsrechte (nach Gesetz oder den AGB) bleiben unberührt. Nähere Informationen zu einzelnen Preisbestandteilen und zum Inhalt der eingeschränkten Preisgarantie erhalten Sie im Rahmen der obigen Preisinformationen.

Preisinformationen

Arbeitspreis inkl. Zuschlag in ct/kWh
Grundpreis in €/Jahr:
Einmaliger Neukundenbonus in €:

Gewählter Tarif

Bienenstrom

Gesamtpreis (Monat)
Gesamtpreis

So funktioniert Bienenstrom

Mit Bienenstrom werden Strom-Kunden zu Blühhelfern: Mit ihrem Blühhilfe-Beitrag unterstützen Sie unsere Blühpaten-Landwirte aktiv dabei, beispielsweise Maisanbauflächen durch Blühflächen zu ersetzen. Pro Hektar Anbaufläche, die durch blühende Energiepflanzen ersetzt wird, erhalten die Blühpaten einen festgelegten Betrag und können damit erhöhte Anbaukosten und Ertragsminderungen auffangen. So entstehen mit Bienenstrom nachhaltig aufblühende Landschaften: Ein echter Gewinn für Mensch und Natur.

So helfen Sie mit Bienenstrom

Wildpflanzen können gut zur Energieerzeugung aus Biogas genutzt werden

Der Einsatz von Pestiziden wird drastisch reduziert: Das ist gut für unser Grundwasser

Mithilfe Ihres Blühhilfe-Beitrages finanzieren wir Aufbau und Pflege von Blühflächen

Unsere Blühpaten-Landwirte verwandeln Nutzflächen in aufblühende, artenreiche Landschaften

Es entsteht zusätzlicher Lebensraum für Wildtiere, Bienen und andere Insekten

Wir sehen großes Potenzial für Bienenstrom, weil es dem Stromkunden ermöglicht, mit seiner Kaufentscheidung die Landschaft zum Blühen zu bringen.
Walter Haefeker
Präsident des Europäischen Berufsimkerverbandes (EPBA) und Vorstandsmitglied im DBIB
Zu Bienenstrom wechseln ist ganz einfach: Ich habe nicht einmal 5 Minuten zur Vertragsumstellung gebraucht und unterstütze nun damit selbst den Erhalt der biologischen Vielfalt und auch die heimische Landwirtschaft.
Achim Nagel
Leiter der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Es scheint so, als hätten wir mit dem Projekt Bienenstrom eine Tür aufgestoßen; die ersten Reaktionen aller mittel- und unmittelbar beteiligten Partner sind mehr als positiv. Es liegt jetzt an uns, gemeinsam mit den Kunden, dieses Projekt zum Erfolg zu führen.
Volkmar Klaußer
Geschäftsführer der Stadtwerke Nürtingen GmbH
Wir sehen großes Potenzial für Bienenstrom, weil es dem Stromkunden ermöglicht, mit seiner Kaufentscheidung die Landschaft zum Blühen zu bringen.
Walter Haefeker
Präsident des Europäischen Berufsimkerverbandes (EPBA) und Vorstandsmitglied im DBIB
Zu Bienenstrom wechseln ist ganz einfach: Ich habe nicht einmal 5 Minuten zur Vertragsumstellung gebraucht und unterstütze nun damit selbst den Erhalt der biologischen Vielfalt und auch die heimische Landwirtschaft.
Achim Nagel
Leiter der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Es scheint so, als hätten wir mit dem Projekt Bienenstrom eine Tür aufgestoßen; die ersten Reaktionen aller mittel- und unmittelbar beteiligten Partner sind mehr als positiv. Es liegt jetzt an uns, gemeinsam mit den Kunden, dieses Projekt zum Erfolg zu führen.
Volkmar Klaußer
Geschäftsführer der Stadtwerke Nürtingen GmbH

Zeit für Bienenstrom – Jetzt gegen das Insektensterben aktiv werden

Die Zahlen sind dramatisch: Über einen Zeitraum von 27 Jahren haben Forscher und Ehrenamtliche intensiv die Insektenpopulation in Schutzgebieten in ganz Deutschland untersucht. Zwischen 1989 und 2015 ist demnach die Zahl an Fluginsekten um 75 Prozent zurückgegangen. Das hat massive Folgen für den gesamten Naturkreislauf.

Der Insektenrückgang ist so massiv und flächendeckend, dass das Problem nicht länger ignoriert werden kann. Es ist Zeit zu handeln.

test

Blühpaten finden

Georg Johannes Ederle
73266 Bissingen

Blühfläche: 1,05 ha
Blühpate ab: 2018

 

Alfred Bohnacker
79143 Blaubeuren-Sonderbruch

Blühfläche: 1,74 ha
Blühpate ab: 2018

 

Höfle GbR
73278 Schlierbach

Blühfläche: 0,90 ha
Blühpate ab: 2018

 

Ingo Hiller
72589 Westerheim

Blühfläche: 0,98 ha
Blühpate ab: 2018

Haupt- und Landgestüt Marbach
72532 Gomadingen-Marbach

Blühfläche: 2,33 ha
Blühpate ab: 2018

 

Jörg Kautt
72172 Kusterdingen

Blühfläche: 1,00 ha
Blühpate ab: 2018

 

Dennis Striebel
72525 Münsingen-Buttenhausen

Blühfläche: 0,80 ha
Blühpate ab: 2018

 

Markus Hagen
89601 Schelklingen-Hausen

Blühfläche: 1,00 ha
Blühpate ab: 2018

 

Manfred Kloker
72534 Ehestetten

Fläche: 2,64 ha
Blühpate ab: 2018

 

Roland Locher
89601 Schelklingen-Hausen

Fläche: 0,33 ha
Blühpate ab: 2018

 

Neues zu Bienenstrom

Häufig gestellte Fragen

Sie benötigen einige Daten, die Sie am einfachsten auf Ihrer letzten Stromrechnung finden:
• Ihre Zählernummer
• Ihren Jahresverbrauch
• Ihren aktuellen Stromlieferanten

Und dann wird noch Ihre Bankverbindung mit IBAN zu den persönlichen Daten benötigt – das war´s dann auch schon…

Nein. Wir werden in Ihrem Namen bei Ihrem bisherigen Stromlieferanten nachfragen, wann der nächstmögliche Zeitpunkt für eine vertragskonforme Kündigung bei diesem wäre und diese dann entsprechend aussprechen. Sie werden dann übergangslos auf Bienenstrom umgestellt.

Falls wider Erwarten doch ein Problem beim Wechsel auftreten sollte, hat Ihr örtlicher Stromnetzbetreiber die gesetzliche Pflicht, Sie weiterhin mit Strom zu versorgen.

Bienenstrom ist ein Stromprodukt der Stadtwerke Nürtingen GmbH, das Ökostrom und die privatwirtschaftliche Finanzierung von artenreichen Blühflächen kombiniert.

Hinter Bienenstrom stehen zwei erfahrene Akteure: Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist seit 2009 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgezeichnet, um Kultur- und Naturlandschaften langfristig zu erhalten und zu schützen. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb unterstützt die Stadtwerke Nürtingen GmbH bei der Auswahl und Durchführung von Projekten zur Erhöhung der Biodiversität in und um das Biosphärengebiet. Die Stadtwerke Nürtingen GmbH bringt ihre jahrelange Erfahrung im Vertrieb von Ökostromprodukten und ihr Engagement im Bereich regionaler Verantwortung ein. Gemeinsam geben wir eine starke Antwort auf das gravierende Problem des Insektensterbens in Deutschland.

Bienenstrom ist der Ökostrom, der Lebensräume für Pflanzen und Insekten schafft. Als Vorsitzender des Lenkungskreises des Biosphärengebiets Schwäbische Alb betonte Regierungspräsident Klaus Tappeser (Tübingen) in einem Grußwort die Chance für das Biosphärengebiet. „Ab sofort haben Verbraucherinnen und Verbraucher durch den Bezug von Bienenstrom die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der biologischen Vielfalt quasi fast vor ihrer Haustüre zu leisten“, so Tappeser.

Mit jeder durch die Stadtwerke Nürtingen GmbH verkauften Kilowattstunde Bienenstrom fließt 1,00 Cent (inkl. MwSt.) als Blühhilfe-Beitrag in ein Projekt zum Ausbau von Blühflachen. Die am Projekt beteiligten Landwirte erhalten zur (teilweisen) Finanzierung erhöhter Anbaukosten sowie Ertragsminderungen beim Ersatz von Maisflächen o. ä. durch blühende Energiepflanzen dauerhaft einen festgelegten Blühhilfe-Beitrag pro Hektar Anbaufläche und werden zu Blühpaten. Die Stadtwerke Nürtingen GmbH wird die jährlichen Mengen und Ausschüttungsbeträge durch einen Wirtschaftsprüfer beglaubigen lassen.

Die Stadtwerke Nürtingen GmbH hat, zusammen mit dem Fachverband Biogas e.V. Infoveranstaltungen für Landwirte durchgeführt, in denen Themen wie die verwendete Pflanzenmischung, deren Aussaat und Pflege, u. v. a. m. diskutiert wurden. Weiterhin wurde in einer Lehrveranstaltung den Landwirten eine möglichst optimale Vorgehensweise bei der Aussaat demonstriert.

Der hochwertige Ökostrom wird in alpinen Wasserkraftwerken erzeugt und durch Herkunftsnachweise nach den Anforderungen des Ökostromlabels RenewablePLUS zertifiziert.

Investitionen in neue Anlagen: Die Eigentümer der Produktionsanlagen investieren im Jahr der Erzeugung der Herkunftsnachweise in Ausbau, Erweiterung und/oder die Erweiterung bestehender Kapazitäten erneuerbarer Energien und/oder in ökologische Maßnahmen im Rahmen der Erzeugung von erneuerbaren Energien. Die Summe dieser Investitionen liegt dabei über den durch den Verkauf der Herkunftsnachweise erzielten Einnahmen.

  • 100 % Klimaneutral inkl. Vorketten: Alle indirekten mit der Stromgestehung (Bau und Betrieb) verbundenen CO2-Emissionen werden durch Zertifikate aus Klimaschutzprojekten des Qualitätslabels ÖkoPLUS (Nr. 37968) klimaneutral gestellt.
  • Monatliche Zeitgleichheit: Die Stromerzeugung erfolgt zeitgleich auf Basis einer monatlichen Bilanzierung.
  • Die oben genannten Nachhaltigkeitskriterien werden jährlich durch den TÜV Rheinland (Nr. 23040) geprüft und zertifiziert.
  • Die Elektrizität wird mittels Wasserkraft aus dem alpinen Raum produziert. Der Strom wird in das Europäische Verbundnetz eingespeist. Für die Stromproduktion werden Herkunftsnachweise zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen ausgestellt.

Tatsächlich wird für Bienenstrom kein Strom aus den Biogasanlagen der Blühpaten (Landwirte) verkauft, da dieser bereits im Rahmen des Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG), also subventioniert, von den Landwirten vermarktet wird.

Dass die Stadtwerke Nürtingen GmbH ihren Kunden auch günstigeren Graustrom liefern soll, entspricht dem Wunsch der Kunden. Die Stadtwerke Nürtingen GmbH bietet allerdings ihren Kunden schon seit Jahren im Rahmen ihrer Ökowatt-Produkte eine Alternative zur Graustromlieferung, wie dies nun auch mit Bienenstrom und dem 100 % Ökostrom-Anteil möglich wird.

Stadtwerke sind keine Nischenanbieter, sondern haben einen gesetzlichen Auftrag, alle Kunden in ihrem Netz zu fairen Preisen zu versorgen.

Presse über Bienenstrom

Infos rund um Bienenstrom zum Download

Das Team von Bienenstrom ist gerne für Sie da:

Service: 07022. 406. 406
Montag – Mittwoch: 8.00–16.30 Uhr
Donnerstag: 8.00–18.00 Uhr
Freitag: 8.00–12.00 Uhr

Kontakt

Unsere Partner